Feigwarzen (Condylomata acuminata) Entfernung

Behandlung von Feigwarzen

 
 

Da Feigwarzen bzw. bestimmte Typen der HPV-Viren sog. Hochrisiko-Typen im Verdacht stehen Krebserkrankungen auszulösen (Gebärmutterhalskrebs, Peniskarzinom), sollten Feigwarzen entfernt und untersucht werden. Neben der chirurgischen Entfernung ist eine Warzenentfernung mit Elektrokoagulation, Laser und Kryotherapie (Vereisung) möglich. Auch ein medikamentöser Therapieversuch ist möglich.

HPV-Typisierung der Condylomata acuminata in "high risk"- und "low risk HPV" 
HPV-Typisierung der Condylomata acuminata in "high risk"- und "low risk HPV"
Foto-AnsichtInhalt einblenden