Psychoonkologie

Die Psychoonkologie widmet sich Tumorpatienten, um diese bei der Bewältigung körperlicher und seelischer Belastungen zu unterstützen. Ziel der Behandlung ist die Verbesserung der Lebensqualität.

 
 

Wer eine Krebserkrankung durchlebt, wird seelisch und körperlich vor große Herausforderungen gestellt. Inhalt einer psychoonkologischen Therapie ist es, betroffenen Patienten bei der Auseinandersetzung und Bewältigung der Erkrankung und ihrer vielfältigen Folgeerscheinungen zu helfen.

Die Untersuchung möglicher psychischer oder sozialer Einflüsse auf Entstehung und Verlauf einer Tumorerkrankung ist die Aufgabe psychoonkologischer Forschung. Vor allem sollen aber die psychischen oder sozialen Belastungen von Krebspatienten im Vordergrund stehen. 

In unserer urologischen Praxis erhalten Sie nach aber auch vor und während der medizinischen Tumorbehandlungen auch eine psychoonkologische Therapie, um neben der körperlichen Genesung auch Ihre psychische Stabilität langfristig sicherzustellen.

Begleitende Gesprächstherapie bei onkologischen Tumorerkrankungen 
Begleitende Gesprächstherapie bei onkologischen Tumorerkrankungen
Foto-AnsichtInhalt einblenden